Tanzhaus Benshausen

Telefon: 036843-70808

Der Landkreis erlässt am 14.03.2020 die Allgemeinverfügung zur Schließung von Einrichtungen.

Schließung des Tanzhauses Benshausen vom 16.03.2020 bis 19.04.2020

Liebe Eltern, liebe Benutzer,

das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet.

Auch in Deutschland, insbesondere auch in Thüringen gibt es gibt es mittlerweile eine Reihe von Fällen. Die damit verbunden Erkrankung COVID-19 verläuft in den meisten als grippaler Infekt und ist von eine  Schnupfen oder einer echten Grippe (Influenza) klinisch nicht zu unterscheiden.

Nach den aktuellen Einschätzungen des Robert-Koch-Institutes ist die Infektionsgefahr von Kindern und Jugendlichen unterdessen deutlich höher einzuschätzen. Kinder und Jugendliche sind zugleich besonders schutzbedürftig. Dabei ist die Übertagungsgefahr ansteckender Krankheiten bei Kindern besonders hoch, weil kindliches Verhalten der Kinder an den Schulen regelmäßig einen spontanen engen körperlichen Kontakt der Kinder untereinander mit sich bringt.

Vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung der SARS-CoV-2-Infektionen müssen weitergehende kontaktreduzierende Maßnahmen zur Beeinflussung der Ausbreitungsdynamik ergriffen und Infektionen unterbrochen werden.

Zu den erforderlichen kontaktreduzierenden Maßnahmen sieht §28 Abs.1 IfSG neben den nach Satz 1 erforderlichen notwendigen Schutzmaßnahmen nach Satz 2 die Schließung der in § 33 IfSG genannten Gemeinschaftseinrichtungen vor.

Aus diesen Gründen bleibt das Tanzhaus Benshausen in der Zeit vom 16.03.2020 bis 19.04.2020 voraussichtlich geschlossen.

S. Kaufmann

Geschäftsleiterin

Zweckverband Kultur

des Landkreises Schmalkalden-Meiningen

Das Tanzhaus wurde 1977 gegründet und 20 Jahre von Eva Sollich geleitet.
1997 übernahm Jakob Klassen die Leitung. Seit über zwanzig Jahren liegen die musikalischen Belange in den Händen von Jan Eppler.
Seit1995 befindet es sich in Trägerschaft des Zweckverbandes Kultur des Landkreises Schmalkalden-Meiningen mit Sitz in Schmalkalden.

Der 1992 gegründete Förderverein unterstützt die Arbeit des Tanzhauses und richtet das jährliche Tanzfest aus. 2010 übernahm Florian Kohlrusch den Vorsitz von der langjährigen Vorsitzenden Beate Oehring. Seit 2013 leitet Heidrun Markscheffel die Geschicke des Fördervereins.

Das Tanzhaus hat gegenwärtig 150 Mitglieder, die in 13 Tanzgruppen und 3 Trommelgruppen aktiv sind. Neben den Proben im Tanzhaus werden Kindergruppen in der Schule in Kühndorf,  im Kindergarten Schwarza und in den Kindergärten „Ruppbergspatzen“ und „Sonnenschein“ in Zella-Mehlis unterrichtet.
Es gibt insgesamt 4 Gruppen Vorschulkinder, 4 Gruppen Schulkinder, 1 Kindersteppgruppe, 3 Gruppen Erwachsene, 1 Steppgruppe Erwachsene, 2 Trommelgruppen Kinder und 1 Trommelgruppe Erwachsene.

Die Tanzhausmitglieder gestalteten zahlreiche Auftritte und Umzüge im In- und Ausland mit, so z.B. in Bulgarien, Malaysia, Brasilien, Belgien, Ungarn und zuletzt in Polen. Aber auch viele Veranstaltungen in Thüringen, wie das Stadtfest in Schmalkalden oder das Hütesfest in Meiningen, werden von den Tanzhausgruppen mit Thüringer Tänzen, Stepptänzen und Beiträgen der Trommelgruppen bereichert.